Über Mich

Warum gerade Tanzlehrerin?

Die drei Jahre meiner Ausbildung zur ADTV-Tanzlehrerin (Allgemeiner Deutscher Tanzverband) und meine aktuelle Tätigkeit als Tanzlehrerin, haben mir gezeigt, den richtigen Beruf gewählt zu haben.

Es ist faszinierend zu sehen, dass Menschen eine so große Freude am Tanzen haben. Ich möchte diese Freude und Leidenschaft weiter vermitteln. Meine lebensfrohe und offene Art, macht es mir sehr leicht, auf Menschen zu zugehen.

Tanzen fasziniert mich immer wieder. Von klein bis groß hat jeder die Möglichkeit sich durch jeglicher Art von Tanz auszudrücken und Freude daran zu haben. 

 Wenn ich nach einem arbeitsreichen Tag nach Hause gehe, merke ich immer wieder was ich für einen wunderbaren Beruf mit unglaublich viel Spaßfaktor habe.

 

Menschen zum Lachen zu bringen...

Ihnen Kultur mit zu geben...

Mit Leidenschaft, Spaß und Bewegung, Sie aus Ihrem Alltag zu reißen...

Kurz um gesagt, Menschen einfach glücklich zu machen...

Warum ich die Tanzschule Kirschgrün        gegründet habe...

Meine Philosophie ist es, dass Jeder die Möglichkeit haben sollte, Tanzen zu lernen.

Ich bin auf Dörfern aufgewachsen und hatte nicht die Möglichkeit, direkt vor Ort (ohne lange Fahrtzeit) tanzen zu lernen.

Ich kenne viele Menschen, bei denen es sich schwierig gestaltet für 1 Stunde Tanzkurs weit fahren zu müssen, oder Ihre Kinder dorthin zu bringen. 

 

 

 

Die Intension zur Eröffnung der Tanzschule Kirschgrün in Untermeitingen:

"Mir war schon immer klar: Wenn ich eine Tanzschule eröffne, dann hier im ländlichen Bereich. Denn auch hier gibt es Menschen die gerne mehr Freizeitaktivitäten machen möchten, ohne immer weit fahren zu müssen. 

 

Mein Ziel ist es, dass ich dadurch Ihnen eine Möglichkeit gebe, endlich Tanzen zu lernen. Denn Tanzen ist Träumen mit den Füßen...

Der Name...

 

Warum ich meine Tanzschule Kirschgrün genannt habe...

Viele Menschen würden gerne Tanzen (was ich absolut verstehen kann :-) ), doch Zweifel halten sie meist davon ab. "Ich habe kein Taktgefühl", " Ich kann mir keine Schritte merken", "Mit meinem Tanzpartner kriege ich das nicht hin"...

Dies sind die meisten Ängste, die ich in meinem Tanzlehrer Alltag höre. 

Doch meist sind es nur Kleinigkeiten, welche verändert werden müssen, damit es funktioniert!

Ich greife auf die unterschiedlichsten Lernmethoden zurück, denn jeder lernt anders.

Dabei spielen viele Sinne eine wichtige Rolle.

 

        Dazu ein paar Beispiele:

  • die meisten lernen beim Zuschauen, während die Tanzschritte gezeigt werden (sehen)
  • andere wiederum, durch die vielen Zählvarianten (hören)
  • auch das Tanzen mit dem Tanzlehrer ist eine Möglichkeit, etwas gut zu verinnerlichen (fühlen)

        Durch diese und viele weitere Möglichkeiten und Tipps, findet jeder seine beste Lernmethode.

 

Ich möchte allen vermitteln, dass nichts unmöglich ist. Jeder Einzelne braucht unterschiedlich viel Zeit, um etwas zu lernen. Das ist in der Schule oder im Beruf das Gleiche.

Mit etwas Geduld kann JEDER Tanzen. 

 

Deshalb der Name Kirschgrün :-)

Urkunden