Der Linedance

Geschichte

Die ursprüngliche Form des Tanzes ist der Gruppentanz. Line Dance ist konzeptionell ein Gruppentanz, auch wenn Soli möglich sind. Damit bildet der heutige Line Dance das Gegenstück zu allen traditionellen und modernen Formen des Paartanzes.

Der Line Dance entwickelte sich im Laufe des 20. Jahrhunderts hauptsächlich in den USA, teilweise aus dem Showtanz. Die amerikanische Fernsehsendung American Band Stand (1952 bis 1989) hatte bereits im ersten Jahr 1952 eine wöchentliche Rubrik, in der die neuesten Line Dances vorgestellt wurden.

In Europa verbreitete sich die Meinung, dass insbesondere die amerikanische Musik besonders modern sei. Somit wurde auch Line Dance, etwa ab den 1960er Jahren, in Diskotheken öffentlich praktiziert.

Einer der bekanntesten noch heute getanzten Line Dances, der Electric Slide – auch als Freestyle bekannt, wurde 1976 von Ric Silver choreografiert.   

Zusätzliche öffentliche Beachtung erhielt Line Dance unter anderem durch eine szenische Darstellung im erfolgreichen Tanz-Film Saturday Night Fever mit John Travolta aus dem Jahr 1977.

Schließlich wurde der Line Dance auch von der US-Country-Industrie aufgegriffen. Das führte unter anderem zur Zuordnung von Line Dance zur Kategorie Country & Westerntanz.

Als Meilenstein zur endgültigen weltweiten Verbreitung gilt der Musik-Titel Achy Breaky Heart in der 1992er Interpretation des US-Musikers Billy Ray Cyrus.

Sie sehen, Linedance bedeutet im Grunde genommen: Jeder tanzt für sich, alle tanzen das gleiche in Linien aufgestellt. Egal ob, Klassiker, Country, Latin, Pop, & Co. Für Jeden ist etwas dabei.

Merkmale des Tanzes

  • Jeder tanzt für sich selbst
  • Man steht in Reihen und Linien aufgestellt
  • Alle tanzen die gleiche einstudierte Choreographie
  • Jeder Stil ist möglich (Country, Pop, Klassiker und Co)

Musikalische Besonderheiten

Taktart:          Je nach Musikstil meistens jedoch 4/4 Takt

Tempo:          Je nach Musikstil

Betonung:     Auf dem 1.Taktschlag

Rhythmen:    Achter: 1,2,3,4,5,6,7,8 Normalerweise ein Schritt auf jedem Taktviertel, jederzeit variabel

                      

Songbeispiele für den Linedance (Quelle: Youtube):

Beispiel

Hier haben wir Ihnen noch ein Youtube Video herausgesucht, um Ihnen einen Eindruck vom Linedance zu geben. 

(Start ab 55 sec)